ASIFA AUSTRIA Award

Die bisherigen Preisträger

ASIFA AUSTRIA Award

2018 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde € 2000,-

„UGLY“ von NIKITA DIAKUR (DE)

Lobende Erwähnung – Animation Avantgarde
„OH JEZU“ (Oh God) – BETINA BOZEK

ARTIST-IN-RESIDENCE STIPENDIUM 2018 – Special Achievement
dotiert von MQ/Q21 mit € 1.050 & einem einmonatigen Aufenthalt in Wien
„DIGITAL TRAUMA (AND THE CHRYSTAL IMAGE)“ von MARIA MOLINA

Die internationale Jury:
André Eckhart; Publizist, DOK Leipzig
Susi Jirkuff; bildende Künstlerin
Eva Krizkova; Filmmagazin Kinecko, Filmtopia

2018 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 2000,-

THE WOMAN WHO TURNS INTO A CASTLE – Kathrin Steinbacher

BESTE NARRATIVE ANIMATION 1 + PUBLIKUMSPREIS PROGRAMM 1
THE OUTLANDER – Ani Antonova

BESTE NARRATIVE ANIMATION 2
BRICKS DONT MOVE IN THE WIND – Dina Bukva

BESTE EXPERIMENTELLE ANIMATION
WHERE DO WE GO – Siegfried Fruhauf

PREIS FÜR DIE BESTE ANALOGE TECHNIK
THE GREEN KEY – Badri Skhirtladze

PREIS FÜR DIE BESTE DIGITALE TECHNIK
CIRUH – Moritz Rührlinger, Alexander Gassner, Niko Frenkenberger

PREIS FÜR DiE BESTE MUSIK / TON + PUBLIKUMSPREIS 2
ANIMISTICA – Nikki Schuster

PREIS FÜR DAS BESTE MUSIKVIDEO
LARSON C – Simon Skrepek

LOBENDE ERWÄHNUNG
OPERATION JANE WALK – Leonhard Müllner, Robin Klengel

PUBIKUMSPREIS – MUSIKVIDEO
SOLAR MECHANIX 1.1 – Martina Tritthart

PUBIKUMSPREIS 3
UNTER WELCHEM STEIN SIND DIE WOHL HERVORGEKROCHEN – Daniel Suljic

JURY 2018:
MMag. art Anne Zwiener, MA
Univ. Prof. Dipl. Art. Andrea van der Straeten
Maroš Brojo, MA

2017 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde € 2000,-

CASINO von Steven Woloshen (CAN)

ARTIST-IN-RESIDENCE STIPENDIUM 2017 – Special Achievement
„OROGENESIS“ von Boris Labbé (ESP)

Lobende Erwähnung – Animation Avantgarde
„FIGURY NIEMOZLIWE I INNE HISORIE II“ („Impossible Figures and Other Stories II“) (PL) – Marta Pajek

Die Jury:
Reka Bucsi(HUN), Lucia Cavalchini(IT), Johannes Lurf (AUT)

2017 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 2000,-

FRAGMENTED – Anne Zwiener

BESTE NARRATIVE ANIMATION 
NOCH BIST DU DA – Ingrid Gaier

BESTE EXPERIMENTELLE ANIMATION
FIGURING VITALITY – Nikolaus Gansterer

PREIS FÜR DIE BESTE ANALOGE/HYBRIDE TECHNIK
ANALOGUE LOADERS – Raphael Vangelis

PREIS FÜR DIE BESTE DIGITALE TECHNIK
CREATURE PINUP – Christian Leitner

PREIS FÜR DiE BESTE MUSIK / TON
ANIMISTICA – Nikki Schuster

PREIS FÜR DAS BESTE MUSIKVIDEO
BLEIB EIN MENSCH – Georg Feierfeil

LOBENDE ERWÄHNUNG
AXEL – Alexander Gratzer

PUBIKUMSPREISE
ANIMATEUR – Alexander Gratzer
DER MANN MIT DEM BUNTEN BALLON, SERIE TEASER 1 – Muzak & Riha
THE DARKEST VALENTINE | Kathrin Steinbacher

JURY 2017:
Susi Jirkuff, Virgil Widrich, Daniel Suljic

2016 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde

VINTAGE PRINT von Siegfried A. Fruhauf (AUT)

ARTIST-IN-RESIDENCE STIPENDIUM 2016 – Special Achievement
„LE REPAS DOMINICAL“ von Céline Devaux (UK)

Die Jury:
Anouk de Clercq (BEL), Dietmar Schwärzler (AUT), Cecilia Traslaviña (COL)

2016 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 2000,-

„GINNY“ von Susi Jirkuff

BESTE NARRATIVE ANIMATION 
WIE DIE OMA ELEKTRIFIZIERT WURDE – Michal Blaszczyk

BESTE EXPERIMENTELLE ANIMATION
TRILOGY OF LEAVING – Anna Vasof

PREIS FÜR DIE BESTE ANALOGE TECHNIK
DAS REALE IST NICHT UNMÖGLICH – Birgit Scholin

PREIS FÜR DIE BESTE DIGITALE TECHNIK
SEE THE WORLD – Design und Animationsstudio LWZ

PREIS FÜR DIE BESTE MUSIK / TON
#THEIRCATSASWELL – Listbeth Kovacic, Matija Schellander

PREIS FÜR DAS BESTE MUSIKVIDEO
HANDKUSS – Beniamin Urbanek, Stefanie Sargnagel

PUBIKUMSPREISE
ESPRESSO – Alexander Gratzer
TRILOGY OF LEAVING – Anna Vasof
IN ERSTER LINIE – Veronika Schubert

JURY 2016:
Mag. Dr. Andrea B. Braidt, Mag. Dr. Jürgen Hagler, Paul Wenninger

2015 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde

MOON BLINK von Rainer Kohlberger (AUT)

ARTIST-IN-RESIDENCE STIPENDIUM 2015 – Special Achievement
„FRUIT FRUIT“ von Peter Millard (UK)

Die Jury:
Thorsten Fleisch (D), Noel Palazzo (E), Tanja Widmann (AUT)

2015 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 500,-

„UNCANNY VALLEY“ von Paul Wenninger

BESTE NARRATIVE ANIMATION 
LUFTPOST – Frank Greber

BESTE EXPERIMENTELLE ANIMATION
TENDER MNGMNT – Mirjam Baker
DRIFT FOLLOWING THE SEAM – Maik Perfahl

PREIS FÜR DIE BESTE ANALOGE / HYBRIDE TECHNIK
MEAT & GREED – Sophie Bellmann, Anna Stornig, Martin Krammer

PREIS FÜR DAS BESTE MUSIKVIDEO
EINFAMILIENHAUS (Attwenger) – Ulrike Swoboda-Ostermann

PUBIKUMSPREISE
MENSTRUELLA – Lisl Matzer
UNCANNY VALLEY – Paul Wenninger
8 MINIATUREN FÜR TROMPETE – Beatrix & Dietmar Hollenstein

JURY 2015:
Mag. Anna Vasof, Renate Holubek, MSc, Mag. Dr. Anton Fuxjäger

2014 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde

„X-X-XX-X-GEWOBENES PAPIER“ Michel Klöfkorn

Eine lobende Erwähnung:
„Los Andes“ Joaquin Cocina and Cristobal León

ARTIST-IN-RESIDENCE STIPENDIUM 2014 – Special Achievement
„ANOMALIES“ von Atsushi Wada

Die Jury:
Mariola Brillowska, Mihai Grecu, Martin Reinhart

2014 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 500,-

„DOMINO“ Anna Vasof

BESTE NARRATIVE ANIMATION 
„DER VERLIEBTE KOCH“ Ulrike Swoboda Ostermann & Verena Hochleitner

BESTE EXPERIMENTELLE ANIMATION
„APARICIONES“ Maria Luz Olivares Capelle

PREIS FÜR DIE BESTE ANALOGE / HYBRIDE TECHNIK
„LE MEAT“ Wolfgang Matzl

PREIS FÜR DIE BESTE MUSIK / TON
„OPTICAL SOUND“ Elke Groen & Chr. Neubacher

PREIS FÜR DAS BESTE MUSIKVIDEO
„PRINCES DESASTER MOVIE“ Xenia Ostrovskaya

Besondere Erwähnung:
„ANATOLIAN bORDERS“ Ahu Dural

PUBIKUMSPREISE
„The Book of Legba“ Lutzky-Reschberger-Schlager
„Replay – Kindheit in der Sandkiste“ Evelyn Rendl, Markus Berger
„Piamin`s Bewegungsstudien“ Benjamin Urbanek

JURY:
MMag. Birgit Scholin, Mag. Bady Minck, Dr. Peter Zawrel

2013 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde

„It‘s such a beautiful Day“ von Don Hertzfeld

Eine lobende Erwähnung:
„I Voidov“ Manuel Knapp

ARTIST-IN-RESIDENCE STIPENDIUM 2013 – Special Achievement
„Exland“ Mihaj Grecu und Thibault Gleize

Die Jury:
Stefan Grissemann/AT, Chris Robinson/CAN, MomokoSeto/JP

2013 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 500,-

„Family Portrait“ von Birgit Scholin

BESTE NARRATIVE ANIMATION 
„Der Tod des M“ Klemens Waldhuber

BESTE EXPERIMENTELLE ANIMATION
„Parasit“ Nikki Schuster

PREIS FÜR DIE BESTE ANALOGE / HYBRIDE TECHNIK
„Achill“ Gudrun Krebitz

PREIS FÜR DIE BESTE  / DIGITALE TECHNIK
„Virtuelles Wasser“ Christoph Neuhold
„Tremolo non troppo“ Remo Rauscher, Lucyna Koleno

PREIS FÜR DAS BESTE MUSIKVIDEO
„Step Forward“ Eni Brandner

PUBIKUMSPREISE
„The River“ David Kellner
„Telefonbuchpolka“ Benjamin Swicinsky

JURY:
MMag. Univ.-Prof. Dr. Gabriele Jutz, Mag. Peter Putz, Mag. Lukas Maurer

2012 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde

„Little Deaths“ Ruth Lingford

Eine lobende Erwähnung:
„Ich fahre mit dem Fahrrad in einer halben Stunde an den Rand der Atmosphäre“ Michel Klöfkorn

Die Jury:
Arjon Dunnewind/NL, Gabriele Jutz/AT, Lea Zagury/BR

2012 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 500,-

„Tekno Cabaret“ – Peter Hutter

LOBENDE ERWÄHNUNGEN
„Trespass“ Paul Wenninger,
„Mars“ Christian Holzer,
„Voidov~“ Manuel Knapp

PUBIKUMSPREISE
„Empty Rooms“ Claudia Larcher und Constantin Popp
ex aequo mit „Exhaustibility“ Eni Brandner
„Trespass“ Paul Wenninger
„Much Better Now“ Philipp Comarella

JURY:
MMag. Gunter Damisch, Lisa Neumann, Tom Waibel

2011 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde

„The External World“ David O’Reilly

Lobende Erwähnungen:
„/… (flüssiges papier)“ Michel Klöfkorn
„Playtime“ Stephen Woloshen

Die Jury:
Pierre Hébert/CAN, Veronika Schubert/A, Karin Wehn/D

2011 ASIFA AUSTRIA Award/Best Austrian Animation € 500,-

“The Way To M” Zsuzsanna Werner

LOBENDE ERWÄHNUNGEN
“Microphobia” Nikki Schuster
“Schreibmaschinerie” Caro Estrada

PUBIKUMSPREISE
“Tinamv 1” Adnan Popovic
“Schreibmaschinerie” Caro Estrada

JURY:
MMag. Franziska Bruckner, Gerald Weber, Robert Buchschwenter

2010 ASIFA AUSTRIA Award/Animation Avantgarde

„Lucía“ (2007, 3:50 min) und „Luis“ (2008, 3:49min) aus der Serie „Lucía, Luis y el lobo“ des chilenischen Künstlertrios Niles Atallah, Joaquin Cociña und Cristóbal León

Lobende Erwähnungen:
„Parallax“ von Inger Lise Hansen (Österreich/Norwegen)
„Aanaatt“ von Max Hattler (UK)

Die Jury:
Anton Fuxjäger/A, Nicole Hewitt UK/HR, Andrea Martignoni/I